Warning: Use of undefined constant remove_wp_generator - assumed 'remove_wp_generator' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /webspaces/37/u000568/html/musik/wp-content/themes/Matthias/functions.php on line 584
Salsa-Tanzstudio "Salsando" Oldenburg Lateinamerikanische Tänze lernen | Matthias Lindemann - Studio für Musik und Persönlichkeit - Oldenburg

Salsa-Tanzstudio

Salsa – die charmanteste Art, kubanisch frech mit dem Po zu wackeln

Bei „Salsando“ in Oldenburg haben Sie viele Möglichkeiten, Salsa und auch andere Lateinamerikanische Tänze zu lernen.

Das Konzept besticht:

  • Sie stehen im Zentrum. Sie tanzen und lernen mit nur wenigen Paaren gemeinsam, meistens mit vier Paaren. Jeder Kurs oder Workshop bleibt garantiert beschränkt auf höchstens sechs Tanzpaare. So können Inhalte und Methoden sehr genau Ihren Wünschen und Bedürfnissen angepasst werden. (Hier stelle ich mich ganz deutlich gegen das Unterrichtskonzept und das Lernen in Großgruppen vieler anderer Tanzschulen)
  • Sehr unkompliziert und schnell finden Sie bei Salsando einen passenden Kurs oder Workshop. Eine Mail an mich, und schon mit zwei weiteren Paaren kann zu Ihrer Wunschzeit ein neuer Kurs starten.
  • Das “Wie” des Lernens ist entscheidend. Das ganzheitliche Konzept und das fachliche sowie pädagogische Know-how sichern Ihnen schnelles, fundiertes und spielerisch-leichtes Lernen – und das mit viel Abwechslung und Freude. Gute Konzepte ebnen und verkürzen Wege. Sie lernen schneller und verankern das Gelernte tiefer. Das schont nicht nur Ihren Geldbeutel; es hebt enorm die Freude.
  • Sie profitieren von einem reichhaltigen musikalischen und sportlichen (körperbewussten) Background. Sehr effiziente Angebote, Methoden und Hinweise eröffnen Ihnen Wege zu musikalischerem Tanzen und zu höherem Wohlgefühl beim Tanzen.
  • Sie lernen hier nicht „nur“ Tanzschritte: Sie erweitern Ihre ganz persönlichen Ausdrucksmöglichkeiten und entwickeln sich auch tänzerisch.

Auf Ihrem Weg begleite ich Sie gerne. Der Spaß beflügelt, beseelt, steckt an.

Tanzen – genießen – (er-)leben.

Schauen Sie sich die verschiedenen Angebote an und lesen Sie weiter unten über die Inhalte. Viel Spaß auch beim Stöbern auf den Unterseiten!

Für weitere Informationen zu aktuellen Kursen, Praxis der Anmeldungen usw. klicken Sie bitte hier.


Angebote

Fortlaufende Kurse (in der Regel 1x1,5 Std./Woche)

Salsatanzen lernt man nicht an einem Nachmittag. Aufbauendes Lernen findet sinnvollerweise vorwiegend in fortlaufenden Kursen statt (in der Regel wöchentlich ein Termin).

Für weitere Informationen bitte klicken.

Workshops

Ein Kurz-Workshop (3 Std.) oder Wochenend-WS (6 Std.) kann sehr fruchtbare Impulse setzen und auch intensiv in eine Thematik führen.

Über einen Wochenend-workshop für AnfängerInnen lässt sich gut ein Einstieg ins Salsa-tanzen oder auch in andere lateinamerikanische Tänze finden.

Für Mittelstufe oder Fortgeschrittene eignen sich je nach Wunsch kürzere oder längere WS’s.

Ergänzend wirken Themen-Workshops.

WS’s sind in der Regel einmalig. Und sie können sehr kurzfristig starten, denn schon ab drei Paaren kann Ihr Workshop stattfinden.

Für weitere Informationen bitte klicken.

Einzelunterricht / Privatunterricht

Buchen Sie als einzelne Person, als Paar oder kleine Gruppe einzelne Stunden. Manchmal bestechen unschlagbare Vorteile.

(Für weitere Informationen bitte klicken.)

„Salsaction“ – das Tanz-Fitness-Workout

Salsa und andere „heiße“ lateinamerikanische Musik unter vorwiegend sportlichem Aspekt.

Für Einzelpersonen (kein Paartanz!).

Für weitere Informationen bitte klicken.

Salsa in Ritmo

Tanzt Du schon, oder zählst Du noch? Kann ich Rhythmusgefühl lernen?

Interessante Angebote zu musikalischen und speziell rhythmischen Themen – gezielt auch für Tänzer und musikalische Laien.

Z.B.: Die Sache mit dem Rhythmus … und was ist eigentlich Metrum? Das „Tanzende Ohr“ oder „Wer fühlen will, muss hören!“ Ich tanze was,was Du nicht hörst (- noch nicht). Einfaches, praktisches Musizieren – für jeden „Nicht-Musiker“ ein Genuss und eine Offenbarung. Vom einfachen Spielmuster zur Gruppenimprovisation……

Weitere Infos hier: Die rhythmische Seite vertieft behandelt

Salsa'n do

deutsch etwa: „Salsa und tun“ oder „Salsa und lass‘ es raus“ – auch schlicht „Tanztee“.
An jedem vierten Sonntag des Monats kann hier von 15 – ca. 18 Uhr in eigener Regie getanzt und geübt werden mit der Möglichkeit, Unterstützung zu erhalten – und das in netter Runde mit Kaffee-/Teetafel usw.
Ein Kurzworkshop rundet den Nachmittag ab.
Anmeldung nötig

weitere Informationen zu „Salsa ’n do“


Inhalte

In den verschiedenen Angeboten (Kursen, WS’s…) unterrichte ich

Die verbreiteten Salsa Tanz-Stile

die verbreiteten Salsa Tanz-Stile:

  • Salsa Cubana (Casino): der klassisch-kubanische Salsa-Tanzstil – spielerisch, temperamentvoll, rhythmisch, sinnenfreudig-vital, wenig reglementiert.
  • Salsatanzen „auf Linie“: die US-amerikanischen Tanzstile New York Style & Los Angeles Style – elegant und harmonisch.
  • Rueda de Casino (Gruppentanz im Kreis): Salsa in einer Gruppe tanzen, auf Kommando des „Cantantes“ werden simultan Tanzfiguren ausgeführt, bei denen auch die Partner wechseln

Andere Tänze

…haben die Salsa zum Teil maßgeblich beeinflusst und fließen deshalb auch in den Unterricht mit ein. Sie werden auch mehr oder weniger häufig in Salsa-Discos getanzt:

  • Merengue, Bachata, Cha-Cha-Chá, Son, die kubanische Rumba usw.

Shines (Soloschritt-Kombinationen)

Choreographierte Fußtechniken (Footwork); verspielt improvisieren – sie geben Frau wie auch Mann die Möglichkeit, zu glänzen (to shine), den Paartanz aufzulockern, ihn anzuregen, eine persönliche Note zu geben, mit dem Gegenüber zu spielen …

Für viele ist genau das das Wichtigste, der Höhepunkt bei jedem Tanz: die spielerischen Freiheiten und nicht nur ein Aneinanderreihen, ein Abspulen von eingeübten Tanzfiguren. Nur ungern (und nur auf besonderen Wunsch) verzichte ich beim Unterricht auf Shines.

Tanztechnik

Unverzichtbar in jeder Unterrichtsstunde: Nur über gute Technik erklimmen Frau und Mann eine Sprosse nach der anderen in den „Salsahimmel“. Ohne klares und angenehmes Führen kein freudiges Folgen. Sich drehen macht nur wirklich Spaß, wenn es sich leicht anfühlt (Drehungstechnik, Spins); und wenn ich bei dieser oder jener Tanzfigur nicht mit Freude bei mir bin, dann habe ich auch keinen Ausdruck (Lady- und Menstyling)

Musik, Rhythmus, Choreographie...

Das „tanzende Ohr“ (Wer fühlen will, muss hören!), „Wie kommt die Musik in meine Beine?“ Rhythmusgefühl und musikalischer Spürsinn; Choreographie und Improvisation; das Spezielle der Salsamusik (und Merengue, Son, Cha Cha Cha, Rumba, Bachata …….)
Die persönlichen Möglichkeiten nutzen und erweitern. Wissen nützt nichts, wenn es nicht umgesetzt werden kann.

Beim rhythmisch recht anspruchsvollen Salsa-tanzen verbinden sich genial meine Studienfächer Musik und Sport. Ich bin froh, Schüler darin unterstützen zu können, sich ausdrucksstark zur Musik zu bewegen. Auch in spezielleren Themen-Workshops biete ich gerne musikalische Themen an. (Anfragen gerne per Mail).

Weitere Informationen: (Siehe auch „Salsa in Ritmo“

Perkussion / praktisches Musizieren für Tänzer und 'Nichtmusiker'

Selber „Musik machen“ (Aufbauend in kleinen Schritten für jeden Laien eine Freude), salsatypische Instrumente spielen lernen (Claves, Bongos, Congas, Guiros, Cowbells, …), eigenes (Salsa-) Stück entwickeln und spielen (evtl. mit Aufnahmen im eigenen Studio); spezielles Hörtraining (auch mit Computerunterstützung) ermöglicht ein leichteres Heraushören einzelner Instrumente und Rhythmen, Strukturen, Aufbau der Stücke… ; durch praktisches Musizieren die Salsa (und anderer lateinamerikanische Tanzmusik) noch körperlicher begreifen; das gibt für das Tanzen sehr fruchtbare Anregungen und Genuss und Freude gewinnen an ganzheitlicher Tiefe.

Weitere Informationen: (Siehe auch „Salsa in Ritmo“

Beweglichkeit, Gelenkigkeit; gesundes und ästhetisches Bewegen; Koordination und Kondition …

Tanzen braucht den Körper. Freude und Ausdruck wachsen mit den körperlichen Möglichkeiten. Deshalb erhält ein Training der Beweglichkeit in jeder Unterrichtsstunde einen Platz.

Bei eventuellen Bewegungseinschränkungen unterstütze ich Sie gerne darin, Ihre Beweglichkeit bis zu den möglichen Grenzen wieder zu erlangen und geeignete Formen zu finden, sich dennoch ausdrucksstark zur Musik zu bewegen. (hilfreich sind Körpertechniken wie Feldenkraistechnik usw.)


Das Salsa-Tanzstudio „Salsando“ in Oldenburg

Das Salsa-Tanzstudio Salsando in Oldenburg vermittelt nicht nur Tanzschritte; es öffnet auf hochwertigem Niveau Wege, Salsa (und anderer lateinamerikanische Tanzmusik) schon vom ersten Tanzschritt an lebendig und mit Freude zu erleben und zu tanzen.

Jede/r lernt auf eigene Art. Dem höchst individuellen Lernen wird Salsando dadurch gerecht, dass es die Gruppengröße streng limitiert. So kann auf nahezu jedes Bedürfnis und jeden Wunsch adäquat eingegangen werden.

Salsamusik körperlich-sinnlich erfassen

Salsatanzen ist ohne Salsamusik nicht denkbar. Aber Salsamusik ist vor allem rhythmisch sehr anspruchsvoll. Die Musik körperlich-sinnlich zu erfassen, sie zu fühlen und zu begreifen fällt erfahrungsgemäß so manchem “Nordlicht” schwer. Theoretische Kenntnisse von der Musik können ganz hilfreich sein; aber was nützt all das Wissen, wenn die Musik nicht wirklich den Körper erreicht…

So mancher Salsatanzschüler fühlt sich in diesem Punkt alleingelassen. Er kann nur abwarten und hoffen, dass irgendwann ein Knoten platzen möge und er sich selbst nicht mehr so angespannt und hölzern auf der Tanzfläche fühlt.

Effiziente Angebote, Methoden und Hinweise zum Salsatanzen

Salsando kann in diesem Bereich jeder/m SchülerIn sehr nützliche Angebote bieten – nicht nur in verschiedenen Themenworkshops. Die Beschäftigung mit der Salsamusik ist ausdrücklich wichtiger Bestandteil des Unterrichts. Mit sehr effizienten Angeboten, Methoden und Hinweisen eröffnet Salsando jeder/m SchülerIn Wege zu musikalischerem Tanzen und vor allem zu höherem Wohlgefühl beim Tanzen.

Salsando kann sich dabei auf eine sehr solide und umfassende Ausbildung und reichhaltige Fortbildung stützen: Studium der Musik und Sport, Ausbildung in Körper- und Wahrnehmungstechniken von Feldenkrais, Alexander bis hin zu östlichen Techniken aus Judo, Taichi usw.. Und nicht zuletzt: das jahrzehntelange Gesangstraining und das Unterrichten in verschiedenen Gesangsstilen (vor allem im klassischen Gesang auf höchstem Niveau) haben die Wahrnehmungsfähigkeit enorm gesteigert. Wirken sich doch feinste Veränderungen in Körper, Geist und Seele unmittelbar auf den Gesangston aus. Durch dies erarbeitete „Feinstradar“ können bei Tanzschülern individuelle Bedingungen und Prozesse und auch eventuell störende oder begrenzende Faktoren schnell und gut erfasst werden. Und in einem zweiten Schritt können aus dem sehr umfangreichen Methodenschatz sehr hilfreiche und wirksame Erfahrungsmöglichkeiten oder Gegenmaßnahmen angeboten werden.

Salsa: Freude, Wohlgefühl, Leichtigkeit, Witz und Harmonie

Wenn Schwierigkeiten schnell überwunden werden und Freude mich anlacht, die Freude an runden und flüssigen Bewegungen, an neu gewonnenen „Bewegungsqualitäten“ und ungeahntem Wohlgefühl, an der Leichtigkeit, dem Witz und der Harmonie im Paartanz, an dem entrückten Flowerlebnis …., wenn mich diese Freude anlacht, dann weiß ich, warum ich Salsa unterrichte.

nach oben